Atem-Meditation

mit Pfarrer Benno Scheidt, MediClin Bliestal Kliniken, am Dienstag, 24. September, im großen Saal der Karlskirche in Zweibrücken. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr und dauert ca. eine Stunde.

Seit sechs Jahren biete ich Atemmeditationen regelmäßig in den MediClin Bliestal Kliniken an. Von den Rehabilitandinnen und Rehabilitanden werden sie gut besucht und nachgefragt. Auf Einladung von Pfarrer Scheller leitete ich im letzten Jahr zwei Atemmeditationen im Turnraum der Kindertagesstätte Papperlapapp in Zw-Ernstweiler. Hier reifte die Idee, sie auch einmal für einen größeren Personenkreis in der Stadtmitte anzubieten.  ‚Atemmeditation‘ ist eine Art Entspannungs- oder Achtsamkeitsübung. Man kann währenddessen auf einem Stuhl sitzen oder sich auf eine Matte legen. Begleitet von meditativer Musik leite ich dazu an, auf den Atem zu achten und einer imaginativen Reise durch den Körper zu folgen. Es kann durchaus vorkommen, dass einzelne dabei wegdämmern und einnicken. Konzentration auf den Atem sensibilisiert zugleich für dessen spirituelle Dimension. Sie spielt in allen Religionen eine bedeutende Rolle. Genesis 2,7heißt es: „Da machte Gott der Herr den Menschen aus Staub von der Erde und blies ihm den Odem des Lebens in seine Nase. Und so ward der Mensch ein lebendiges Wesen.“   Im Buch der Sprüche 20,27 steht: „Der Atem des Menschen ist eine Leuchte des Herrn, er erforscht alle Kammern des Leibes.“ Buddha lehrt: „So du zerstreut bist, lerne auf den Atem achten“ und der indische Mystiker Kabir (*1440 – 1518) schreibt: „Gott ist der Atem allen Atems“. Noch ein Hinweis: Falls Sie am 24. September an der Atemmeditation teilnehmen und sich währenddessen hinlegen möchten, bringen Sie bitte eine Decke oder Yogamatte mit. Da der Raum nicht abzudunkeln ist, kann auch eine Schlafbrille hilfreich sein. Ich freue mich auf die Begegnung mit Ihnen und wünsche Ihnen eine gute Zeit, Benno Scheidt